St. Marien Grundschule Speicher

 

Liebe Besucher unserer Homepage!

Herzlich Willkommen auf der Webseite der St. Marien Grundschule Speicher. Wir möchten Ihnen hier einen Einblick in unsere Schule geben und Sie an dem Geschehen des Schulalltags teilhaben lassen. Für Rückmeldungen, Lob und Kritik sind wir Ihnen dankbar.

Claudia Rohde (Rektorin) 

Aktuelles 

Info FSJ
Hier erhaltet ihr die notwendigen Informationen.
Info FSJ.pdf [ 136.4 KB ]

Again Speicher - wir waren dabei!

Vier Klassen unserer Schule erhielten in der zweiten Schulwoche des neuen Schuljahres die Möglichkeit am internationalen Kunstfestival in Speicher teilzunehmen. Die Initiatorin Frau Senftleben-Gudrich öffnete ihre Türen im Plein-Wagner-Haus für die Schüler und Lehrer und ließ uns in die beeindruckende Kunst- und Keramikgeschichte von Speicher eintauchen.

Was ist das Besondere an Speichers Kunstvergangenheit? Auf diese Frage wussten wir anfangs alle keine genaue Antwort, doch im Rahmen dieses Projektes wurde uns genau dies vor Augen geführt: Die Töpferei, die seit Jahrhunderten in Speicher angesiedelt ist, und an die sicherlich viele Eltern und Großeltern der Schüler vielfältige Erinnerungen haben. Vieles ist vergessen, doch Frau Senftleben-Gudrich erzählte uns einiges über das spannende und vielseitige Material „Ton“.

Die Bedeutsamkeit der vier Elemente, die wir für die Töpferei benötigen, wurde dabei immer wieder betont: die Speicherer Erde liefert uns den Ton, die Kyll das nötige Wasser, die Luft, die uns umgibt, trocknet den Ton und die Wälder rund um Speicher liefern das Feuerholz, um den Ton schließlich zu brennen.

Zunächst konnten wir zusehen, wie eine Schale und ein Krug auf einer Töpferschreibe entstehen. Anschließend durfte jedes Kind selbst Hand anlegen und aus Ton eine eigene kleine Schale gestalten.

Neben der Töpferei waren auch die Ausstellungsstücke aus Keramik, Glas und Holz für alle sehr beeindruckend. Das Gemälde mit der schreienden Frau, die Tierzeichnungen oder auch die Fotografien der Kinder aus Tansania…. jedem ist etwas anderes aufgefallen und jeder konnte sich seine eigene Geschichte zu einem Kunstwerk ausdenken.

Am Ende waren sich alle einig, dass es sich hierbei um eine tolle Aktion handelt! Wir möchten uns an dieser Stelle recht herzlich bedanken, dass wir für einen Vormittag in die Keramik- und Töpfergeschichte von Speicher eintauchen durften!

Wenn es beim nächsten Mal „Again Speicher“ heißt, kommen wir gerne wieder!

 



 Herzlich willkommen liebe Erstklässler!

 



Die Waldjugendspiele

Am 14.06.2017 machten wir uns zu den diesjährigen Waldjugendspielen auf. Diese fanden wie jedes Jahr im Königswäldchen in Bitburg statt. Zu Beginn lernten wir unseren Paten-Förster Thorsten aus dem Bezirk Neuerburg und dessen Hund kennen. Gemeinsam mit den beiden absolvierten wir 11 Stationen zum Thema Wald. Dabei konnten wir unser Wissen zu Bäumen, Tieren und Nachhaltigkeit im Wald unter anderem beim Entdecken von versteckten Tieren oder Zuordnen von Tierspuren zeigen und an den Spielstationen unsere Teamfähigkeit unter Beweis stellen. Besonders das "Baumstamm-Spiel" hat uns viele Punkte gebracht.



Der Tag war zwar anstrengend, hat uns aber allen sehr viel Spaß gemacht. Leider konnten wir nicht bis zur Siegerehrung bleiben und unseren Preis vor Ort entgegen nehmen. Aber Herr Heyne, der Forstamtsleiter vom Forstamt Bitburg, war so nett und hat uns am 20.06. in Speicher besucht. Wir sind sehr stolz auf unseren 1. Platz und freuen uns jetzt schon, unseren Gewinn bald mit Herrn Jungblut vom Forstamt Wittlich im Wald von Sankt Thomas einzulösen.

 

 

 Zu Besuch im Zuppermarket

Bereits zum zweiten Mal war die Klasse 4a zu Besuch beim mehrfachen BMX-Weltmeister Axel Reichertz in der Skatehalle in Trier. 

 

Das Kreisjugendsportfest in Bitburg


Aufgrund ihrer hervorragenden Leistungen bei den Bundesjugendspielen qualifizierten sich Lena, Fiona, Kea und Summer für das Kreisjugendsportfest in Bitburg. Bei strahlendem Sonnenschein absolvierten sie einen Dreikampf aus Weitsprung, Sprint und Weitwurf. Dabei wurden sie von unseren FSJlern, die als Riegenführer dabei waren, unterstützt und angefeuert. Nun warten wir gespannt auf die Urkunden und hoffen, dass sie noch vor den Sommerferien ankommen

Update: Die Urkunden sind da! :) 


Känguru der Mathematik

 



Am jährlichen Känguru-Wettbewerb nahmen diesmal 53 Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 3 und 4 unserer Schule teil und lösten 75 Minuten lang knifflige Mathematikaufgaben verschiedener Schwierigkeitsstufen. Dafür wurde jeder Teilnehmer mit Urkunde, Aufgabenbroschüre und einem kleinen mathematischen Knobelspiel belohnt. 

Lukas Traut (4a) schaffte als Titelverteidiger mit 10 aufeinanderfolgenden richtig gelösten Aufgaben erneut den weitesten Kängurusprung der Schule und gewann somit den Sonderpreis – ein T-Shirt. 

Herzlichen Glückwunsch, Lukas!

Zirkus Lollipop 

Am Dienstag (06.06.17) und am Mittwoch (07.06.2017) nahmen alle Klassen unserer Schule am Mitmachprojekt „Zirkus Lollipop“ teil. Ein paar Minuten nach Schulbeginn fuhren wir mit dem Bus zum Eifelpark nach Gondorf. Der Zirkusdirektor erklärte die Regeln und teilte uns in Gruppen ein, wie z.B. Clowns, Feuerspucker, Trampolinis, Akrobaten, Trapezkünstler und Zauberer. Danach gingen alle üben. In nur drei Stunden lernten wir Kunststücke, Zaubertricks und und lustige Sketche. Nach dem Üben gingen wir in den Park. Wir aßen zusammen und gingen dann auf die Fahrgeschäfte. Dabei hatten wir viel Spaß. Um vier Uhr, eine Stunde vor Beginn der Vorstellung, mussten alle zurück zum Zelt, um die Kostüme anzuziehen und geschminkt zu werden. Pünktlich um 5 Uhr ging die Show los. Viele Eltern kamen und schenkten uns nach jeder Nummer einen tosenden Applaus. 

(Marlon und Lukas 4a)








 Höher, schneller, weiter: Die Bundesjugendspiele in Speicher 

Bei bestem Wetter fanden am Mittwoch, 24.05.2017, die Bundesjugendspiele unserer Schule statt. Nach einer kurzen Begrüßung auf dem Schulhof ging es mit einem schwungvollen Aufwärmlied los, bevor die 10 Riegen mit ihren Riegenführern zum Sportplatz marschierten. Angefeuert und motiviert von vielen freiwilligen Helfern und Zuschauern gaben die Erst- bis Viertklässler alles und kämpften in verschiedenen Disziplinen um Punkte. Der traditionelle Staffellauf rundete den erfolgreichen Tag ab.

6 Kinder erhielten für ihre hervorragenden Leistungen eine Ehrenurkunde. 4 davon konnten sich aufgrund der erreichten Punktzahl sogar für das Kreisjugendsportfest am 14.06.2017 in Bitburg qualifizieren.



Frau Jücker ist unsere Nummer 1



Am 13. Mai 2017 fand an unserer Schule ein Spendenlauf zur Fortführung der Schulsozialarbeit statt. Wir konnten Dank unseres Schulträgers 1,5 Jahre davon profitieren, leider konnte von dieser Seite jedoch keine weitere Finanzierungsunterstützung gewährleistet werden. Das war die Geburtsstunde unseres Spendenlaufes. Auch die Kinder wollten helfen, denn Frau Jücker, unsere Schulsozialarbeiterin, ist von Kinder-, Eltern- und Lehrerseite nicht mehr wegzudenken. Hierfür suchten sich die Schüler im Vorfeld des Laufes ihre persönlichen Sponsoren.

Zuvor wurden von allen Schülern laufende Kinder auf Papier gezeichnet, die symbolisch die Glasfront der Schule zierten sowie auf den Plakaten und Startnummern zu sehen waren. 

Umso schöner, dass am großen Tag das Wetter mitspielte und nach zwei musikalischen Beiträgen mehr als 200 Läufer mit vollem Elan teilnehmen konnten und bereit waren, an ihre Leistungsgrenze zu gehen, um für ihre Schule das bestmögliche Ergebnis zu erzielen. Erfreulicherweise befanden sich unter den Teilnehmern auch Eltern, Freunde und ehemalige Schüler, die somit ihre Verbundenheit zur Schule ausdrückten.

Da viele Sponsoren einen Betrag pro gelaufener Runde spendeten, war der Ehrgeiz der Läufer geweckt, sodass sich die Teilnehmer gegenseitig überboten. Im individuellen Tempo erliefen alle Läufer innerhalb von zwei Stunden insgesamt 3300 Runden.

Selbst die kleinsten Teilnehmer hielten bis zum Ende durch und trugen somit einen großen Teil dazu bei, dass die Veranstaltung ein voller Erfolg wurde. Unser Dank gilt an dieser Stelle auch der (Jugend)Feuerwehr, die für die ordnungsgemäße Absperrung sorgte, der St. Matthias Schule für den Digitaltimer, Herrn Theo Nieder für den tollen Start sowie dem TV für den aufblasbaren Torbogen, denn dies zusammen machte auch das perfekte Feeling eines Laufs aus. Damit die vielen Läufer auch entsprechend „versorgt“ wurden, gab es eine „Trinkstation“ (hier u.a. Dank für Sprudel vom Aldi Speicher) und eine „Vitaminstation“ (hier gilt unser Dank dem REWE Speicher).

Erschöpft, aber glücklich, informierten sich die Besucher und auch Läufer nach dem Kraftakt an den Ständen der ortsansässigen Vereine. So konnten sich die Kinder schminken (Dank dem DRK Bitburg) oder auch von der Feuerwehr Speicher als „Löschhelfer“ einweisen lassen. Der Karateverein Speicher unterhielt das Publikum sogar mit einer Vorführung und auch die Vereine SV Speicher, TC Speicher sowie der Tischtennisverein Speicher und der Eifelverein Speicher begeisterten die Besucher mit eigenem Programm. Das Jugendorchester des Musikvereins „Eifelecho“ Speicher sorgte für die musikalische Umrahmung.

Im Anschluss fand die Siegerehrung statt, bei der die besten Schüler der jeweiligen Klassenstufe und der Läufer mit der höchsten Rundenanzahl zusätzlich geehrt wurden. Sie konnten sich über eine Medaille (Dank der Firma Stucco Speicher) und über einen Fußball freuen.

Im Folgenden sind die besonderen Laufleistungen nochmal detailliert aufgeführt:

Klassenstufe 1:
Laila Wowra (27 Runden) und Levin Townsend (34 Runden)
Klassenstufe 2:
Laura Aleksic, Lara Grohsmann (27 Runden) und Roman Stuckert (35 Runden)
Klassenstufe 3:
Fiona Ballmann (32 Runden) und Pascal Bastiaanse (38 Runden)
Klassenstufe 4:
Kea Clemens, Lara Krickel (22 Runden) und Henry Schneider (35 Runden)
längste gelaufene  Strecke:
Jürgen Schmitz und Christian Weyandt (40 Runden)

An diesem Tag sind alle Läufer über sich selbst hinausgewachsen und haben durch ihre tollen sportlichen Leistungen für einen guten Zweck Einnahmen von mehr als 8.000 Euro gesammelt.

Die gesamte Schulgemeinschaft bedankt sich bei allen recht herzlich (vor allem auch bei den fleißigen Eltern), die dazu beigetragen haben, dass der Tag ein voller Erfolg war. Schön, dass durch sportlichen Einsatz die Schulsozialarbeit an der St. Marien Grundschule Speicher im kommenden Schuljahr 2017/18 komplett mit 10 Wochenstunden gesichert ist.

An dieser Stelle möchte sich die Schulgemeinschaft auch ganz herzlich bei den beiden Stiftungen „REH“ und „NIKOLAUS KOCH“ sowie bei unserem Förderverein, vertreten durch Herrn Thomas Müller, und dem DRK Bitburg, vertreten durch Herrn Rainer Hoffmann, für die finanzielle Unterstützung und Durchführung bedanken.

Hier geht es zum Fernsehbeitrag des SWR:                                                                     

http://swrmediathek.de/player.htm?show=e6052480-3808-11e7-b649-005056a10824 

 Und hier gibt es tolle Fotos:


Neue Laptopwagen in Speicher

Am Freitag, dem 05.05.2017, bekam die Klasse 4a hohen Besuch. Zu Gast waren der Verbandsbürgermeister Herr Rodens, weitere Vertreter des Schulträgers, die Schulelternsprecherin Frau Franzen, der Vorsitzende des Schulausschusses Herr Röhle und Herr Hentschel vom Trierischen Volksfreund. Grund des Besuchs war die langersehnte Neuanschaffung vier fahrbarer Laptopwagen, bestückt mit je 9 Notebooks, die ab nun flexibel in allen Klassen und Räumen eingesetzt werden können. 

Zur Demonstration eines möglichen Einsatzbereiches im Unterricht lösten die Kinder mithilfe angegebener Links ein Ritterquiz, das im Anschluss wieder eingesammelt wurde – auf elektronischem Weg natürlich. Die Laptops arbeiten nämlich mit einer speziell für Schulen entwickelten Netzwerklösung namens MNS+, mit der Lehrer die Möglichkeit haben, Material digital zu verteilen und wieder einzusammeln. Zudem lässt sich durch das System der Internetzugriff steuern, die Benutzerprofile von Schülern und Klassen können problemlos verwaltet und zugeordnet werden und das System ermöglicht die Kontrolle und Fernsteuerung der Schüler-PCs.

Im Anschluss präsentierte unser FSJler Christian Weyandt mit seiner Computer-AG das Lernprogramm Minecraft Education.

In Minecraft können die Schüler im LEGO-Prinzip eine eigene Welt nach ihren Vorstellungen erschaffen und umbauen. Somit lassen sich auch komplexere Zusammenhänge wie z. B. Geometrie spielerisch erklären. Der Kreativität sind dabei keine Grenzen gesetzt und so entstand in der AG nach kurzer Zeit ein ganzes Dorf mit Bauernhof, Bahnstation und Schienennetz.

Als großes Projekt ist ein Nachbau unserer Schule mit Inneneinrichtung (Klassenräume, Treppenhaus, usw.) geplant.   

Für die Finanzierung unserer Medienausstattung danken wir unserem Schulträger sowie der Nikolaus-Koch-Stiftung ganz herzlich.


Hier geht es zum Bericht von Uwe Hentschel vom Trierischen Volksfreund:

http://www.volksfreund.de/nachrichten/region/bitburg/aktuell/Heute-in-der-Bitburger-Zeitung-Die-Stunde-mit-der-Maus;art752,4642143 

Weitere Berichte finden Sie im Archiv.